Man sieht sich die Wettermodelle an, vergleicht sie miteinander und fragt sich “Welches könnte nun Recht haben?”. Was man aber weiß ist, dass es kühler wird.

Würfeln oder warten?
Würfeln oder warten?

Am Mittwoch überquert eine Kaltfront unsere Region und bringt zumindest für den Nordwesten einiges an Regen mit. Wie es allerdings für den Rest Brandenburgs (einschließlich Berlin) aussehen wird, da scheiden sich die Geister.

Es gibt Wettermodelle, die berechnen Regensummen, die normalerweise innerhalb eines Monats zusammen kommen. Andere wiederum berechnen nichts. Und wiederum andere haben Gewitter auf dem “Radarschirm”.

Deshalb verschieben wir unsere Vorhersage für den Mittwoch auf morgen Abend und hoffen, dass man bis dahin schon genaueres weiß.

Satellitenbild vom 13.07.2020 - 20 Uhr
Quelle: DWD
Satellitenbild vom 13.07.2020 – 20 Uhr
Quelle: DWD

Auf dem obigen Satellitenbild sieht man die Wetterfront – momentan noch über der Nordsee liegend -, die am Mittwoch auch bei uns wetterbestimmend sein wird. Da sie sehr langsam zieht, wird morgen der Nordwesten Deutschlands von kühleren Temperaturen “profitieren”.

Während es bei uns am morgigen Dienstag noch einmal sommerlich warm wird, werden die Höchsttemperaturen am Mittwoch nur noch bei 20°C liegen.

Mehr zum Wetter am Mittwoch dann morgen Abend – so hofft man.