Wie wird das Wetter in den nächsten Wochen?

In den vergangenen Tagen gab es sehr viel Sonne bei vergleichsweise milden Temperaturen, schöne Sonnenaufgänge und kalte, klare Nächte. Dementsprechend groß waren die Tagesgänge der Temperaturen (Differenz zwischen Höchst- und Tiefsttemperatur des jeweiligen Tages).

Sonnenaufgang in Berlin-Pankow am 17.02.2019

Verantwortlich dafür ist ein Hochdruckgebiet, welches nun von einem starken Tiefdruckgebiet nordwestlich der Britischen Inseln Richtung Südosteuropa abgedrängt wird. Hierbei wurde milde Luft in unsere Region gelenkt.

Die derzeit noch über dem Ärmelkanal liegende Kaltfront des Tiefdruckwirbels wird in den kommenden Tagen unser Wetter beeinflussen.

Die Isobarenkarte zeigt das Tiefdruckgebiet nordwestlich der Britischen Inseln und das Hochdruckgebiet über Mittel-/Südeuropa. (Quelle: Deutscher Wetterdienst)

Der Wind dreht dann von Südwest auf West und das Niederschlagsrisiko steigt. Regen fällt vor allem ab Dienstag. Spätestens am Freitag ist der Spuk wieder vorbei und ein neues Hochdruckgebiet macht sich über Mitteleuropa breit, welches nach aktuellem Stand bis Ende des Vorhersagezeitraums in unserer Region für trockenes Wetter sorgen wird.

Ein Blick aus 36.000 km Höhe auf Europa. Deutschland ist – bis auf Ausnahme des äußersten Nordostens – überwiegend wolkenfrei. Die schneebedeckten Alpen sind sehr gut zu erkennen.

Bis zum Donnerstag werden die Temperaturen sowohl tags- als auch nachtsüber im frostfreien Bereich bleiben. Wie sich darüber hinaus die Temperaturen entwickeln, ist derzeit noch recht unsicher. Zwischen Nachtfrost und einstelligen Tageswerten bis hin zu frühlingshaftem Wetter ist alles vertreten. Lassen wir uns überraschen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 + = 28

Statistik