Die technischen Herausforderungen in Großziethen scheinen behoben. Sowohl die Zeitraffer-Aufnahmen werden hochgeladen, als auch die Anzeige der Agrarwerte in den Diagrammen funktioniert. Hier kann nun Entwarnung gegeben werden.

Weiterhin Kopfzerbrechen bereitet uns Finowfurt: Das Webcam-Programm hat – obwohl die Einstellung identisch mit denen der anderen Stationen waren – alle 5 Minuten Kurzfilme produziert. Unterm Strich waren 1,6 GB an Kurzfilmmaterial vorhanden, welches alle 5 Minuten versucht wurde hochzuladen.

Jeder von uns weiß, dass mit den heute anliegenden Bandbreiten 1,6 GB nicht mal eben in 5 Minuten hochgeladen werden können. Dadurch stauten sich die “Upload-Aufträge”, was letztendlich zu erneuten kurzfristigen Ausfällen der Finowfurter Wetterstation führte. Somit wurde am heimischen Server heute ein Datentransfer von 134 GB registriert.

Erneut haben wir an den Einstellungen der Software geschraubt. Bisherige Beobachtungenzeigen, dass es zu keinen Uploads der Kurzfilmchen kommt. Auch dies werden wir weiter beobachten.