Vom Spätsommer in den Winter

Zuerst etwas in eigener Sache:

Aus Zeitgründen werden wir (vorerst) keine Wettervorhersagen mehr erstellen. Stattdessen nutzen wir die gewonnene Zeit, um die Wetterseite weiter zu entwickeln und das Wetterstationsnetzwerk weiter auszubauen. Zudem werden wir uns hier im Blog intensiver mit besonderen Wetterlagen sowie Wetterereignissen auseinandersetzen. Fangen wir mit Letzterem gleich einmal an:

Nachdem es bis weit in den Oktober hinein noch ungewöhnlich mild war, stellte sich innerhalb der vergangenen vier Wochen das Wetter grundlegend um. Nach den zu warmen Vormonaten kamen wir – gefühlt – vom Spätsommer in den Winter.

So wurde in der Nacht zum 18. November mit einer Tiefsttemperatur von -5,2 Grad der erste mäßige Frost in diesem Herbst registriert. Dabei sollte es auch erst einmal bleiben, denn die Nächte wurden wieder milder.

Allerdings fiel heute in Berlin am frühen Abend der erste Schnee – wenn auch nur leicht. Temperaturbedingt blieb dieser natürlich nicht liegen. Ob es am Standort Schönow ebenfalls geschneit hat, ist auf unseren Webcam-Aufzeichnungen leider nicht erkennbar.

In den kommenden Nächten wird es wieder frostig. Mit nennenswerten Niederschlägen ist – nach derzeitigem Stand – allerdings erst ab Sonntag zu rechnen. Danach gehen die Temperaturen weiter zurück.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

46 + = 49

Statistik