Schwer, schwerer, Wettervorhersage

Die aktuelle Wetterlage macht es einem alles andere als leicht, eine zuverlässige Wettervorhersage zu erstellen. Die Wettermodelle können punktuell entstehende Gewitterzellen nur sehr schwer prognostizieren. Deshalb scheiden sich auch die Geister, was den Niederschlag der kommenden Tage angeht.

Sicher ist allerdings, dass mit dem Durchgang der Kaltfront starke bis stürmische Windböen möglich sind. Ob diese am späten Donnerstagnachmittag, erst in der Nacht zu Freitag oder am Freitag selbst durchzieht, ist derzeit noch unsicher. Deshalb unser Hinweis für die kommenden 48 Stunden:

  • Beobachten Sie die das Regenradar (hier von Kachelmannwetter.de) in Ihrer Region.
  • Meiden Sie bei einem heranziehenden Gewitter den Aufenthalt unter Bäumen und parken Sie Ihr Auto auch nicht unter selbigen.
  • Beachten Sie die Warnhinweise des Deutschen Wetterdienstes.

  • Auch wenn die Vorhersage alles andere als einfach ist, so wollen wir uns nun dennoch an selbige wagen:

    Der Donnerstag startet freundlich. Im Laufe des Tages zieht sich der Himmel mehr und mehr zu und gegen Abend sind unwetterartige Schauer und Gewitter sehr wahrscheinlich. Die Temperaturen erreichen zuvor noch einmal schwül-heiße 33°C bis 35°C.

    In der Nacht zu Freitag klingt die Schauer- und Gewittertätigkeit ab. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen 20°C im Stadtgebiet und 16°C auf dem Land.

    Am Freitag erwartet uns ein Mix aus Sonne und Wolken. Die Höchsttemperatur liegt dann “nur” noch bei 23°C bis 28°C. Starke Windböen aus westlichen Richtungen werden erwartet.

    Das könnte Dich auch interessieren …

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.