Die meisten von uns werden den vergangenen Monat als recht ruhig und sonnig empfunden haben. Doch tatsächlich war er, wenn man sich die Monatsübersichten als Ganzes anguckt, recht durchwachsen.

Zum Beginn des Monats bestimmte noch ein Tiefausläufer über Nordeuropa das Wettergeschehen in unserer Region. Hier und da fiel etwas Regen und teilweise spielte auch der Wind eine Rolle.

Ab dem 6. wurde das Tiefdruckgebiet von einem Hoch abgelöst, welches für mehr Sonnenschein und angenehmere Temperaturen sorgte. Mit dem Durchzug einer Kaltfront vom 10. auf den 11. Mai wurde es wieder spürbar kühler. Während am 10. noch Höchstwerte um die 23°C gemessen wurden, reichte es am 12. gerade einmal für Höchsttemperaturen von 12°C.

OrtTemperatur
(max)
Temperatur
(min)
Temperatur
Ø
Temperatur
(Abweichung)
Berlin-Pankow24,3°C am 10.05.20201,3°C am 12.05.202013,6°C-0,7 K
Finowfurt24,7°C am 10.05.2020-2,1°C am 15.05.202012,0°C-1,7 K
Frankfurt (Oder)25,7°C am 10.05.20200,1°C am 15.05.202012,4°C-1,7 K
Großziethen26,5°C am 10.05.20200,9°C am 12.05.202013,3°C-0,7 K
Müllrose26,2°C am 10.05.2020-1,3°C am 15.05.202012,0°C-2,1°C
Höchst-, Tiefst- und Durchschnittstemperaturen sowie die Abweichungen vom langjährigen Mittel

Unter dem Einfluss eines neuen Hochdruckkeils, welcher sich von Westen über Mitteleuropa schob, passierte erst einmal lange Zeit nichts. Sonne und Wolken wechselten sich ab und die Temperaturen pendelten sich zwischen 16 und 23°C ein.

Am 24. Mai erreichte eine neue Kaltfront Berlin und Brandenburg, die es teilweise in sich hatte. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor teils starken Gewittern mit stürmischen Böen. Unter den teils starken Regen mischten sich auch Hagelkörner. Es war ein spannender Tag für Wetterbegeisterte 🙂

Aufziehender Starkregenschauer mit Böenwalze über Großziethen
Aufziehender Starkregenschauer mit Böenwalze über Großziethen
Aufgenommen am 24.05.2020 um 20.40 Uhr

Die kühlen Luftmassen sollten sich nicht allzu lange bei uns breit machen, denn schon wenige Tage später wurde das Temperaturniveau von vor der Kaltfront erreicht.

In den letzten Tagen des Monats frischte der Wind noch einmal spürbar auf. Vor allem die Böen waren teilweise sehr unangenehm und so ruppig, dass sie von den Messwerten nicht vollständig erfasst werden konnten.

OrtWind
(max)
Meister Niederschlag
gemessen am:
Niederschlag
(Summe)
Niederschlag
(Abweichung)
Berlin-Pankow37,0 km/h (≙ 5 Bft) am 30.05.202011.05.2020 mit 5,8 l/m²15,0 l/m² (≙ 25,4% vMS)-44,0 l/m²
Finowfurt59,5 km/h (≙ 7 Bft) am 24.05.202001.05.2020 mit 5,8 l/m²29,8 l/m² (≙ 56,2% vMS)-23,2 l/m²
Frankfurt (Oder)46,7 km/h (≙ 6 Bft) am 02.05.202024.05.2020 mit 12,8 l/m²34,4 l/m² (≙ 61,4% vMS)-21,6 l/m²
Großziethen41,8 km/h (≙ 6 Bft) am 01.05.202024.05.2020 mit 12,4 l/m²30,0 l/m² (≙ 54,5% vMS)-25,0 l/m²
Müllrose43,5 km/h (≙ 6 Bft) am 24.05.202024.05.2020 mit 10,2 l/m²35,9 l/m² (≙ 64,1% vMS)-20,1 l/m²
Wind- und Niederschlagswerte Mai 2020
Die Werte der Station Berlin-Pankow sind nicht repräsentativ und deshalb ausgegraut.
[vMS = vom Monatssoll]

Auch Frost spielte bis Mitte Mai noch eine Rolle: An unserem Standort in Finowfurt wurde am 15. d. M. eine Tiefsttemperatur von -2,1°C gemessen. Ohnehin war diese Nacht in der gesamten Region sehr (boden-) frostig.

Insgesamt betrachtet war der Mai 2020 somit zu kalt und zu trocken.

Die Verläufe des Mai finden Sie mit Diagrammen, Zeitrafferaufnahmen und vielen weiteren Daten kosten- und werbefrei auch auf unserer Internetseite unter folgenden Links:

Berlin-Pankow: https://www.wetterstats.de/stationen/monat.php?ort=pankow&ort=pankow&jahr=2020&monat=05
Finowfurt: https://www.wetterstats.de/stationen/monat.php?ort=finowfurt&ort=finowfurt&jahr=2020&monat=05
Frankfurt (Oder): https://www.wetterstats.de/stationen/monat.php?ort=frankfurt&ort=frankfurt&jahr=2020&monat=05
Großziethen: https://www.wetterstats.de/stationen/monat.php?ort=grossziethen&ort=grossziethen&jahr=2020&monat=05
Müllrose: https://www.wetterstats.de/stationen/monat.php?ort=muellrose&ort=muellrose&jahr=2020&monat=05