Der Juni war wettermäßig sehr durchwachsen und dadurch eher durchschnittlich für unsere Region. Lediglich die Temperatur wich erneut deutlich vom langjährigen Mittel ab.

Temperatur

In der gesamten Region fiel der vergangene Monat zu warm aus. Die größte Abweichung an unseren Stationsstandorten gab es mit +3,2 Kelvin in Großziethen.

Berlin-PankowFinowfurtFrankfurt (Oder)GroßziethenMüllrose
Durchschnitts-
temperatur
19,9°C18,5°C19,0°C20,0°C18,8°C
Abweichung vom
langj. Mittel
+3,1 K+2,2 K+2,4 K+3,2 K+2,2 K
Durchschnittstemperatur an unseren Stationsstandorten mit den Abweichungen vom langjährigen Monatsmittel

Die höchsten Temperaturen wurden im Norden und der Mitte Brandenburgs gegen Monatsende gemessen. Im Süden und Osten war der 13.06.2020 der wärmste/heißeste Tag, wie die nachfolgende Grafik zeigt.

Höchstwerte im Juni 2020
Höchstwerte im Juni 2020

Die kältesten Nächte gab es hingegen im ersten Monatsdrittel:

Tiefstwerte im Juni 2020
Tiefstwerte im Juni 2020

Sommer- und Hitzetage gab es viele, Tropennächte hingegen keine:

Berlin-PankowFinowfurtFrankfurt (Oder)GroßziethenMüllrose
Sommertage1314142016
Hitzetage32354
Anzahl der Sommer- und Hitzetage im Juni

Luftdruck

Am 4. Juni wurde in Berlin-Pankow mit 992.0 hPa der tiefste Juni-Wert seit 2017 registriert, was jetzt nicht gerade spektakulär ist. Allgemein gab es keine großen Luftdrucksprünge, wenn man von dem Anfang quer über Deutschland liegenden Tiefdruckkomplex absieht.

Luftdruckkarte vom 04.07.2020 (Quelle: DWD)
Luftdruckkarte vom 04.07.2020 (Quelle: DWD)

Hier die Luftdruck-Höchst- und Tiefstwerte des vergangenen Monats:

Berlin-PankowFinowfurtFrankfurt (Oder)GroßziethenMüllrose
Luftdruck Ø1012,9 hPa1012,9 hPa1011,2 hPa*1012,8 hPa1011,3 hPa*
Luftdruck (max)1025,8 hPa1025,9 hPa1024,0 hPa*1025,6 hPa990,7 hPa*
Luftdruck (min)992,0 hPa991,6 hPa990,5 hPa*992,0 hPa990,7 hPa*
Luftdruck-Extrema im Juni 2020
* Der Luftdruck an den Standorten Frankfurt und Müllrose weicht um ca. 1,4 hPa vom tatsächlichen Wert ab.

Luftfeuchte

Zwischen “knochentrocken” und “Waschküche” war im Juni alles vertreten. Letzteres zeigt sich besonders in den ländlichen Regionen, denn hier lag die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit bei etwa 70%. Trockener war es mit 63% bis 65% in Berlin und Umland.

Durchschnittliche, höchste und niedrigste Luftfeuchte im Juni 2020
Durchschnittliche, höchste und niedrigste Luftfeuchte im Juni 2020

Niederschlag

Eine Dürreperiode, wie wir sie in den vergangenen Jahren erleben durften, blieb uns im Juni glücklicherweise erspart. Immer mal wieder kam es zu schwächeren, aber auch stärkeren Niederschlägen, die teils von Gewittern durchsetzt waren.

In Erinnerung bleiben werden uns die örtlich schweren Unwetter, die am 13. Juni über die Region hinwegzogen und teilweise für hohe Niederschlagsmengen sorgten. Innerhalb weniger Stunden kam in Finowfurt die Menge an Niederschlag zusammen, die normalerweise in einem ganzen Monat fällt. Ohnehin war der 13. Juni der Tag, an dem in der gesamten Region Berlin-Brandenburg der meiste Niederschlag gemessen wurde.

Maximale Niederschlagsmenge, die im Juni 2020 innerhalb eines Tages gemessen wurde
Maximale Niederschlagsmenge, die im Juni 2020 innerhalb eines Tages gemessen wurde

Die Anzahl der Regentage ist allerdings sehr unterschiedlich, wie die nachfolgende Tabelle zeigt:

Berlin-PankowFinowfurtFrankfurt (Oder)GroßziethenMüllrose
Regentage89121214
Anzahl der Regentage im Juni

Trotz teils intensiver Niederschläge war der Juni vielerorts zu trocken. Die trockensten Regionen liegen südlich von Berlin sowie entlang der Oder.

Berlin-PankowFinowfurtFrankfurt (Oder)GroßziethenMüllrose
Niederschlags-summe48,0 l/m²82,6 l/m²26,4 l/m²28,4 l/m²34,2 l/m²
Entspricht x%
vom Monatssoll
81,4%123,3%45,5%49,0%59,0%
Abweichung vom
langj. Mittel
-11,0 l/m²+15,6 l/m²-31,6 l/m²-29,6 l/m²-23,8 l/m²
Niederschlagssummen an unseren Stationsstandorten mit den Abweichungen vom langjährigen Monatsmittel

Sonne / Wind

Es war nicht der sonnenscheinreichste Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, über Dunkelheit konnte man sich aber auch nicht beklagen. Mit durchschnittlich 222 Sonnenstunden lag der Juni genau im Monatssoll.

Besondere Windereignisse gab es keine.

Besondere Wetterereignisse

13.06.2020 – Schwere Unwetter in der Region

Webcam-Bild aus Finowfurt vom 13.06.2020
Webcam-Bild aus Finowfurt vom 13.06.2020

Fazit

Der Juni 2020 war viel zu warm, vielerorts zu trocken und von der Sonnenausbeute durchschnittlich.