Keine Abkühlung in Sicht – Die Wettervorhersage bis einschließlich Freitag

In der vergangenen Nacht wurde am Standort Schönow mit einer Tiefsttemperatur von – für Berliner Verhältnisse – „erfrischenden“ 21,7°C die erste Tropennacht des Jahres registriert. Zum Vergleich: An der offiziellen Wetterstation des DWD in Berlin-Tegel wurde ein Wert von 24,4°C gemessen und in Berlin-Pankow (unvorschriftsgemäßer Aufstellungsort des Temperatursensors auf dem Balkon) sank das Quecksilber nicht unter den sommerlichen Wert von 26,3°C. Somit war dies in Berlin die wärmste Nacht seit Beginn der offiziellen Wetteraufzeichnungen.

Auch in den kommenden Tagen geht es sehr warm bis heiß weiter. Die am vergangenen Sonntag prognostizierte Abkühlung fällt wohl aus. Allerdings sind sich die Wettermodelle nicht einig, ob am morgigen Donnerstag Niederschlag fällt oder nicht. Hier kommt es darauf an, ob bzw. wo sich Hitzegewitter bilden. Sollten diese entstehen, werden die Gewitter unwetterartig ausfallen. Wir empfehlen auf jeden Fall, die Wetterwarnungen auf www.wetter-schoenow.de (offizielle Warnungen des Deutschen Wetterdienstes) im Auge zu behalten. Die Höchsttemperatur steigt am Donnerstag auf bis zu 33°C.

Am Freitag wird es bei Höchsttemperaturen von 33°C voraussichtlich trocken bleiben. Die Sonne wird sich allerdings seltener blicken lassen als am Donnerstag. Innerhalb des Vorhersagezeitraums ist auch nachts mit keiner Abkühlung zu rechnen.


Die Vorhersage gestaltet sich momentan sehr schwierig, da die Voraussetzungen für Gewitter zwar relativ gut sind, sich aber sehr schwer sagen lässt, wo diese entstehen und wie diese ziehen.


Voraussichtlich am Sonntag ist mit einer nennenswerten, kurzen Abkühlung zu rechnen. Wie stark diese ausfallen wird, damit beschäftigen wir uns am Freitag in unserer Wochenend-Wettervorhersage.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 5 =

Statistik