Herzlich Willkommen, Finowfurt!

Heute ging die Wetterstation in Finowfurt ans Netz und wir freuen uns, diese Daten mit Ihnen teilen zu dürfen. Mit der Inbetriebnahme des neuen Standortes beginnt für wetterstats.de ein neuer Zeitabschnitt. Nun haben wir wieder eine Station in Betrieb, die uns repräsentative Werte liefert.

Ein paar Fakten zum neuen Standort:

Finowfurt liegt westlich von Eberswalde und grenzt südlich an das bekannte Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Im Internationalen Flößerdorf selbst wurde ein großes Gelände umgewidmet, sodass nun nach und nach junge und alte Familien in Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften ihr neues Zuhause finden.

Das Grundstück, auf dem sich das Einfamilienhaus befindet, liegt 30 Meter ü. NN. Die Station selbst ist in ca. 9 Meter auf dem Dach des Hauses installiert und ragt ca. einen Meter über den Dachgiebel hinaus, wodurch die Messwerte nur in sehr geringem Maße durch äußere Einflüsse gestört werden.

Erste Erkenntnisse

Das gesamte Gelände liegt weder in einem Tal, noch in einer Senke, weswegen die in nur wenigen Stunden gemessenen Werte im Vergleich zu den Vorhersagen der verschiedenen Wetterdienste sehr bemerkenswert sind:

Um 23 Uhr wurde eine Temperatur von 8,3°C gemessen. Allein in der vergangenen Stunde ist der Wert um 1,3 Kelvin zurückgegangen. Verschiedene Wetterdienste prognostizierten für 23 Uhr eine Temperatur von 12 – 14°C. Noch immer wird eine Tiefsttemperatur für Finowfurt bis zu den frühen Morgenstunden von 9°C vorhergesagt. Wenn man bedenkt, dass der Tiefstwert kurz nach Sonnenaufgang erreicht wird, ist noch viel Luft nach unten.

Weiterer Verlauf

Um den weiteren Temperaturverlauf zu bestimmen, ist ein Blick auf die aktuelle Bodendruck-Karte (Isobarenkarte) und den darin eingezeichneten Warm- und Kaltfronten erforderlich:

Isobarenkarte des heutigen Tages
(Quelle: Deutscher Wetterdienst)

Gut zu erkennen ist ein Hochdruckausläufer über Mitteleuropa sowie Tiefdruckgebiete über Nord- und Südeuropa. Genau über den Alpen befindet sich eine Warmfront. Das westlich von Skandinavien gelegene Tief schleppt eine Mischfront mit sich rum, welche über dem Süden Englands liegt.

In der Nähe unserer Region befindet sich somit kein Frontensystem, welches im Laufe der Nacht zu einer signifikanten Temperaturänderung in Richtung der 10-Grad-Marke führen könnte.

Durch die vorherrschende Windstille und dem klaren Himmel kann sich die Luft im Laufe der Nacht weiter stark abkühlen. Wir rechnen daher mit einer Tiefsttemperatur von 5-6°C für Finowfurt. In ungünstigen Lagen im Umkreis des Stationsstandortes wäre durch den fehlenden Wind sogar „Blümchenalarm“ (Bodenfrost) denkbar.

Fazit

Jeder Stationsstandort bringt für uns – und auch für Sie – Überraschungen mit sich. Umso mehr freut es uns, dass wir nun auch in Finowfurt das Wetter genau beobachten und Ihnen, nach einer gewissen „Einarbeitungsphase“ verlässlichere Vorhersagen bieten können.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 − = 71

Statistik