Etwas zu mild und etwas dunkel – der Wetterrückblick auf den Januar 2019

Der Januar war ein für unsere Region klassischer Wintermonat, in dem es vor allem in der ersten Monatshälfte fast jeden Tag regnete.

Niederschlag

Obwohl an insgesamt 19 Tagen Niederschlag vom Himmel fiel, wurde das Monatssoll nicht ganz erfüllt: Mit 45,8 l/m² kamen gerade einmal 93,5% des langjährigen Mittels zusammen.

Den meisten Tagesniederschlag gab es am 13.01.2019 mit 7,4 l/m². Die höchste Niederschlagsrate wurde am 13.01.2019 um 18.50 Uhr registriert. Innerhalb von 5 Minuten fielen hier 0,8 Liter Regen vom Himmel.

Sonnenscheindauer

Nach der sehr trüben ersten Monatshälfte ließ sich dann im weiteren Verlauf vermehrt die Sonne blicken. Dies zeigen auch die Zahlen:

Statt der durchschnittlichen 51 Stunden schien die Sonne nur 46,58 Stunden (89,6% vom Monatssoll).

Sonnenuntergang über Schönow
Farbenspiele am frühen Abend des 22.01.2019 über Schönow

Temperatur

Trotz der 4,5 fehlenden Sonnenstunden – die natürlich für die Temperatur keine Rolle spielen – war der Januar mit durchschnittlich 1,2°C etwas zu warm. Die Temperaturdifferenz beträgt +0,6 K. Die höchste Temperatur wurde mit 8,4°C am Neujahrstag erreicht. Die tiefste Temperatur (-7,6°C) wurde in den frühen Morgenstunden des 23.01.2019 gemessen. Die tiefste gefühlte Temperatur lag an diesem Tag sogar bei -16,4°C.

Wind

Der Januar war teilweise sehr windig, was allerdings nicht ungewöhnlich ist. Ein statistischer Rückblick zeigt, dass es vor allem im Zeitraum Oktober bis März sehr stürmisch sein kann. Der große Sturm mit erheblichen Schäden blieb uns aber erspart:

Mit 59,7 km/h (Windstärke 7) wurde die stärkste Windböe am 14.01.2019 um 13.20 Uhr registriert.

Sonstiges

Der Januar brachte – wie es sich für einen Wintermonat gehört – auch Schnee und Glätte nach Berlin und Brandenburg. So geschehen in den frühen Morgenstunden des 26. Januar.

Ein nicht allzutägliches Schauspiel gab es allerdings am 28. Januar, als ein Tiefdruckgebiet mit seinem Kern südlich an Berlin vorbeizog.

Anmerkung

Die oben genannten Zahlen stammen von der Wetterstation in Schönow. Der Standort Pankow kann für die Statistik aufgrund des Aufstellungsortes der Station leider nicht herangezogen werden. Deshalb freuen wir uns über die Wetterstationen, die im Laufe des Jahres noch ans Netz gehen werden.

Vorschau

Mit der – teilweise doch sehr merkwürdigen – Berichterstattung der Medien über globale und nationale Wetterereignisse (Kälte in den USA, bevorstehender Frühling in Deutschland) werden wir uns in der kommenden Woche beschäftigen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.