Wer hätte das gedacht: Die Temperaturen gingen vergangene Nacht in Bodennähe noch tiefer in den Keller als prognostiziert. Die tiefsten Wert in “Dackelhöhe” gab es dabei im Landkreis Oberhavel.

-2,6°C wurden am heutigen Freitagmorgen am DWD-Standort in Zehdenick in 5 Zentimetern Höhe gemessen. Genau 1°C waren es in zwei Metern Höhe, wo die offiziellen Höchst- und Tiefsttemperaturen gemessen werden.

Aktuelle Temperaturen sowie Höchst- und Tiefstwerte vom heutigen 18.09.2020 an unseren Stationsstandorten
Aktuelle Temperaturen sowie Höchst- und Tiefstwerte vom heutigen 18.09.2020 an unseren Stationsstandorten

Leider haben wir an unserem Standort in Finowfurt (noch) keinen Bodensensor – wobei sich das hier definitiv lohnen würde. Mit 0,8°C (nicht in Bodennähe!) wurde es hier in der vergangenen Nacht nämlich empfindlich kalt.

Besser sind die Standorte Frankfurt (Oder) und Müllrose ausgestattet: Im etwas dichter besiedelten Frankfurt gab es ebenfalls Bodenfrost. Hier sank das Quecksilber in Bodennähe auf -0,6°C. Noch etwas weiter runter ging es mit -2,2°C in Müllrose.

Aktuell fühlt es sich draußen wieder so an, als würden wir in der kommenden Nacht ähnliche Werte erreichen wie in der vergangenen. Bis morgen früh wird es zwar sehr frisch, aber nicht mehr so frisch wie heute.