Erst freundlich, dann weniger freundlich – die Wettervorhersage für das bevorstehende Wochenende

In den kommenden Tagen baut sich über Nordeuropa ein neues Hochdruckgebiet auf. Dass diese Block-Wetterlage sehr langlebig sein kann, haben wir den gesamten Sommer über durch Trockenheit und sehr warme Temperaturen zu spüren bekommen. Lediglich einige Höhentiefs, die sehr wetterintensiv sein können, beeinflussen dann – wenn überhaupt – noch das Wettergeschehen in unserer Region. Dies wird sich allerdings erst zu Beginn der kommenden Woche bemerkbar machen. Widmen wir uns deshalb erstmal dem bevorstehenden Wochenende:

Die Nacht zum Samstag bleibt klar und bei Werten zwischen 12 und 6 Grad bleibt es niederschlagsfrei.

Am Samstag ist es heiter bis wolkig. Bis zum Nachmittag erwarten wir Höchstwerte zwischen 21 und 24 Grad.

In der Nacht zum Sonntag ist es überwiegend bewölkt – es bleibt aber trocken. Mit Werten zwischen 14 und 10 Grad wird es nicht mehr ganz so frisch wie in der Nacht zuvor.

Der Sonntag startet wolkenverhangen. Erst im Laufe des Tages lässt sich wieder vermehrt die Sonne blicken. Das Niederschlagsrisiko ist allerdings recht hoch, sodass Schauer nicht ausgeschlossen werden können. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 22 und 26 Grad.

Leider fiel am Donnerstag nicht so viel Regen wie erwartet. Somit geht der August als einer der trockensten in die Klima-Geschichte ein. Mehr dazu morgen in unserem Sommer-Rückblick.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

25 + = 27

Statistik