Die Hitzewelle verabschiedet sich mit Pauken und Trompeten! Oder doch nicht?

Einige Wetterdienste warnen bereits jetzt schon vor schweren Unwettern, die morgen, aber spätestens Donnerstag über Berlin/Brandenburg ziehen werden. Andere halten (noch) die Füße still. Nun stellt man sich die Frage: Was erwartet uns in den nächsten 48 Stunden?

Fest steht: Die Hitze wird spätestens Freitag ein Ende haben. Die Höchstwerte liegen dann unterhalb der 30-Grad-Marke. Wie sich das Wetter bis dahin entwickelt, hängt von der Zugbahn eines kleinen wetterintensiven Randtiefs ab.

Einige Wettermodelle rechnen bereits am morgigen Mittwoch mit unwetterartigen Hitzegewittern, einschließlich Starkregen und Sturmböen. Andere sehen die Unwetterfront erst am Donnerstag über die Region hinwegziehen. Und wiederum andere Modelle sehen…nix. Nur ein paar Tropfen Regen mit etwas Wind.

Da die Wetterlage für die kommenden Stunden nur sehr schwer einzuschätzen ist und wir aufgrund beruflicher Verpflichtungen ein sehr begrenztes Zeitkontingent zur Pflege dieses Blogs zur Verfügung haben empfehlen wir Ihnen, die offiziellen Warnhinweise des Deutschen Wetterdienstes im Auge zu behalten.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

70 + = 80

Statistik