In diesem Sommer ist es ein Auf und Ab mit den Temperaturen. Warme bis heiße und kühle Witterungsperioden wechseln einander ab. Bis zu 37°C werden die kommenden Tage erwartet – allerdings nicht bei uns.

Der Hitzepol liegt am Freitag und Samstag im Südwesten Deutschlands, wo diese Höchstwerte weit jenseits der 30-Grad-Marke berechnet werden. In unserer Region geht dieser völlig normale Sommer weiter.

Bis Samstag wird es in Berlin und Brandenburg jeden Tag ein bisschen wärmer.

Am Donnerstag liegen die Höchstwerte bei 21 bis 25 Grad. Freitag werden 23 bis 27 Grad erreicht und am Samstag lädt das Wetter bei 26 bis 30 Grad zum Baden ein. Die niedrigeren Temperaturen werden jeweils im Norden und die höheren Werte im Süden Brandenburgs erreicht.

Dabei ist es meist sonnig und nur wenige Wolken stören das Sommer-Feeling.

Am Sonntag – wie sollte es auch anders sein – bringt eine Kaltfront erneut Abkühlung. Wie wetterintensiv der Luftmassenwechsel vonstatten geht, ist noch nicht sicher. Das werden wir uns dann am Samstag noch einmal genauer ansehen.