Die letzte Ferienwoche hat in Berlin und Brandenburg begonnen und manch eine/r wünscht sich noch einmal herrliches Badewetter, bevor die Schule wieder startet. Diesen Wunsch hat Petrus erhört, denn es wird heiß.

Bevor wir aber wieder ins Detail gehen weisen wir darauf hin, dass jedes Wettermodell eine andere Temperatur berechnet. Wir haben die Werte gemittelt und bitten um Verständnis, wenn die Höchst- und Tiefstwerte um ein paar Grad nach oben oder unten abweichen könnten – zumal der Vorhersagezeitraum bis Sonntag wirklich lang ist. Nun aber zur Prognose:

Erwartete Höchsttemperaturen für ausgewählte Orte in der Region
Erwartete Höchsttemperaturen für ausgewählte Orte in der Region

Am morgigen Mittwoch wird es bei Temperaturen zwischen 24 und 27 Grad noch einmal recht angenehm. Doch mit jedem Tag Richtung Wochenende wird es etwas wärmer.

Am Donnerstag erwarten wir schon Höchstwerte zwischen 26 und 29 Grad. Spätestens am Freitag reißen wir überall die 30-Grad-Grenze und es wird bei Temperaturen von 30 bis 33 Grad sommerlich heiß.

Der Samstag legt noch mal eine “Schippe” drauf und bei 31 bis 34 Grad wird auch der letzte Hitzeliebhaber ins Schwitzen kommen. Für den Sonntag erwarten wir einen nicht spürbaren Temperatur-“Rückgang” auf 30 bis 33 Grad.

An allen Tagen erwartet uns – mit Ausnahme weniger Schönwetterwolken – Sonne satt.

Erwartete Tiefsttemperaturen für ausgewählte Orte in der Region
Erwartete Tiefsttemperaturen für ausgewählte Orte in der Region

Die bisher gewohnte nächtliche Abkühlung bleibt ab der Nacht zum Freitag größtenteils aus. Lediglich in den ländlichen Gebieten, fernab der Ballungsgebiete, kann es bei Temperaturen bis 15 Grad nochmal erholsamen Schlaf geben. Ab Samstag besteht in der gesamten Region die Möglichkeit auf eine Tropennacht (Tiefsttemperatur sinkt nicht unter 20°C).

Wie lange die Hitzewelle anhält, steht noch nicht fest. Die Einen rechnen bereits ab der kommenden Woche mit langsam zurückgehenden Temperaturen, andere Wetterdienste sehen weiterhin Temperaturen auf hohem Niveau. Wir werden das beobachten und zeitnah über den weiteren Verlauf informieren.