In der kommenden Nacht überquert eine Kaltfront von West nach Ost unsere Region und erreicht gegen ca. 1 Uhr die Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und das westliche Havelland. Mit dem Durchgang des Frontensystems, welches von bereits im Vorfeld von Regen mäßiger Intensität begleitet wird, werden in diesen Landesteilen bis ca. 2.30 Uhr Windböen bis 80 km/h erwartet – in Schauernähe auch darüber.

Warnkarte vom Deutschen Wetterdienst für die kommende Nacht
Warnkarte vom Deutschen Wetterdienst für die kommende Nacht

Bereits gegen 3 Uhr liegt der Schwerpunkt im Landkreis Oberhavel. Auch in allen anderen westlichen Landesteilen kann es nun zu Windböen der Stärke 7 kommen (vereinzelt auch mehr). Eine Stunde später ist dann die gesamte Region Berlin-Brandenburg.

Die offizielle Warnung des Deutschen Wetterdienstes, welche für ganz Berlin und Brandenburg gilt, im Wortlaut:

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Do, 20. Feb, 23:00 – Fr, 21. Feb 06:00 Uhr

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen bis 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) gerechnet werden.

Quelle: DWD

Sollten Sie unterwegs sein, meiden Sie Gebiete, in denen viele Bäume stehen. Es können lose Äste oder Gegenstände herunterfallen.

Passen Sie gut auf sich auf.