Teils mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter in zwei Tagen

Die langanhaltende Trockenheit der letzten Wochen wurde durch ein Höhentief beendet, welches in den vergangenen beiden Tagen langsam über die Region hinweg zog und teils erhebliche Niederschläge mit sich brachte.

So wurden am Stationsstandort in Schönow innerhalb von 48 Stunden 94,6 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen, wovon allein 61,6 Liter (dies entspricht in etwa dem Monatssoll für den gesamten Monat Juli) am 12. Juli fielen. Der Deutsche Wetterdienst gab eine entsprechende Unwetterwarnung heraus, welche auch auf unserer Seite angezeigt wurde. Weiter nordöstlich der Region wurden Regenmengen von mehr als 100 Liter gemessen. Größere Schäden sind glücklicherweise ausgeblieben.

Ähnlich wie im Juni 2017 wurden diese intensiven Niederschläge von keinem der Modelle berechnet. Wir berichteten bereits in unserem Vorhersage-Beitrag, dass das Wettergeschehen bei solchen Wetterlagen nur sehr schwer zu prognostizieren ist.

Am Wochenende stellt sich wieder ruhiges, sonniges Sommerwetter ein. Die Temperaturen liegen tagsüber bei 22 – 26°C. Nachts sinken die Werte auf 12 – 16°C.

Erst für Dienstag, den 17.07., könnte es wieder zu Niederschlägen kommen. Weiteres hierzu am Sonntag in unserem Wochenausblick.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

20 − 14 =