Umstellung der Großwetterlage steht bevor

Wie im letzten Beitrag bereits vorhergesagt, setzte sich – nach einer kurzen dunklen Phase – das sonnenscheinreiche, frühlingshafte Wetter fort.

In vielen Regionen Deutschlands wurden neue Temperatur-Rekorde für den Februar aufgestellt und vor allem im Südwesten wurden teilweise mehr als 20 Grad erreicht.

So warm wurde es bei uns in Berlin und Brandenburg nicht. Für 16 bis 17 Grad in Schönow hat es aber dennoch gereicht. Nachts wurde es durch den wolkenlosen Himmel und der relativ tockenen Luft mit Werten unterhalb der 0-Grad-Marke empfindlich kalt.

Tagesgang der Temperaturen am 27.02.2018

Ab dem morgigen Donnerstag stellt sich die Großwetterlage grundlegend um. Das seit Tagen über unseren Köpfen liegende Hochdruckgebiet schwächt sich ab. Das Tiefdruckgebiet über Nordeuropa wird, gemeinsam mit einem sich über Südeuropa aufbauenden Hochdruckgebiet, feuchte Atlantik-Luft in unsere Region führen.

Am Rand des Tiefdruckwirbels über dem hohen Norden werden sich immer wieder kleine Tiefdruckgebiete (Randtiefs) bilden, die mitunter für sehr ungemütliches Wetter in Form von Sturm und Regen sorgen können.

Isobarenkarte vom 27.02.2017 (Quelle: Deutscher Wetterdienst): Hoher Luftdruck über Mitteleuropa bestimmte das Wetter der vergangenen Tage

Ab Sonntag rechnen die Wettermodelle täglich mit Niederschlägen. Vor allem am Montag/Dienstag kann es in Berlin und Brandenburg sehr windig werden. Die Temperaturen gehen – mit Ausnahme des Sonntag und Montag – auf für die Jahreszeit üblichen Höchstwerte zwischen 5 und 8 Grad zurück. Nachts muss (bis auf den Zeitraum vom 3. bis 5. März) mit leichtem Frost gerechnet werden.

Wolkenloser Himmel über Berlin

Die Zeit der großen Temperaturdifferenzen zwischen Tag und Nacht und des verfrühten Frühlingswetters ist somit erst einmal vorbei.

In unserer nächsten Ausgabe werfen wir einen Blick zurück auf das Wettergeschehen im Februar. Sollte sich abzeichnen, dass es zu Beginn der kommenden Woche stürmisch bei uns in der Region wird, melden wir uns vorab noch einmal mit einem Sonderbeitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 + = 84